DasInvestment.com: Bestansübertragung: Was ist ein Kundenbestand wert?

Durch die Übernahme eines anderen Unternehmens oder Kundenstamms liebäugeln Finanzdienstleister damit, ihr Geschäft zu vergrößern. Dem großen Lager der Kaufinteressenten steht allerdings nur ein vergleichsweise mageres Angebot gegenüber. Dreh- und Angelpunkt bei Übernahmeverhandlungen, sowohl bei Maklern als auch bei Vermögensverwaltern, ist regelmäßig der Preis, zu dem ein Unternehmen oder ein Kundenbestand in neue Hände übergehen…

procontra-online.de: Bestandsverkauf: Stolperfalle DSGVO

Nachfolge im Maklerunternehmen und/oder Bestandsverkauf muss sorgfältig geplant werden. Worauf beim Bestandsverkauf zu achten ist und wie die häufigsten Fehler bei der Nachfolge vermieden werden, zeigt Andreas Grimm im zweiten Teil seines Gastbeitrags für procontra. Eine fehlende oder unwirksame Einverständniserklärung zur Datenweitergabe kann die geregelte Nachfolge oder den Bestandsverkauf unmöglich machen, weiß unser Geschäftsführer Andreas…

Procontra.de: Maklernachfolge: Die größten Fehler vermeiden!

Nicht selten kosten Fehler bei der Übergabe des Maklerbestands sie viel Geld, zerstören Freundschaften und die Reputation. Manchmal führen sie sogar zu strafrechtlichen Konsequenzen. Im Gastbeitrag versucht unser Geschäftsführer Andreas Grimm, Makler vor den größten Fehlern bei der Bestandsnachfolge zu bewahren. Wenn ein Makler seine Nachfolge plant und die Hoffnung hat, dass alles ganz glatt…

Pfefferminzia.de: Nachfolgeplanung für Makler

Über 80 Prozent sehen Nachfolgersuche als großes Problem. Ein Drittel der Maklerbetriebe ist im Hinblick auf die eigene Altersversorgung auf den Verkauf des Betriebes angewiesen. Rund die Hälfte der Befragten haben sich trotzdem noch nicht mit der Nachfolgeregelung befasst, zeigt eine aktuelle Umfrage. Um die eigene Altersvorsorge zu sichern, wird ein Drittel der Maklerbetriebe den…

FondProfessionell.de: Makler schieben Nachfolgeregelung vor sich her

Eine erneute Studie zum Thema „Unternehmensnachfolge in Maklerbetrieben“ zeigt, dass Makler in Deutschland und Österreich immer älter werden. Über zwei Drittel haben bereits das 50. Lebensjahr überschritten. Umso erstaunlicher, dass sich gut die Hälfte der Vermittler immer noch nicht um eine Betriebsweitergabe gekümmert hat. Ferner ergab die Umfrage, dass das Nachfolgemanagement für 77 Prozent der…

AssCompact.de: Nachfolgeregelung: Klappt, klappt nicht, klappt vielleicht doch (nicht)?

Wenn sich ein Jung- und ein Seniormakler finden, die ideal zusammenpassen müssten, passiert es oft genug, dass die Verhandlungen dann doch in einer Endlosschleife enden. Seit einiger Zeit werden wir immer wieder zu Projekten hinzugebeten, um als externer Berater den angeblichen gordischen Knoten zu durchschlagen, der eine Einigung verhindern würde. Unser Geschäftsführer Andreas Grimm beleuchtet…

ProContra online.de: Maklerrente: Auf diese 4 Punkte sollten Sie achten

Was Makler und ihre Mandanten in Sachen Vorsorge verbindet, vier Punkte, auf die bei Rentenmodellen in der Nachfolgeplanung geachtet werden sollte und welche Fehler bei der Nachfolgeplanung besonders häufig auftreten. Schuster sollen ja die schlechtesten Schuhe haben, weiß der Volksmund. Ähnliches lässt sich auch über Versicherungsmakler sagen. Diejenigen, die sich um die Vorsorge ihrer Mandanten…

AssCompact.de: Nicht immer hat die Nachfolgersuche Sinn

Viele Makler finden keinen Nachfolger für ihr Maklerunternehmen. Das liegt nicht nur am Nachwuchsmangel und an der Erwartungshaltung manches Senior-Maklers. In erster Linie liegt es am Aufwand, den eine systematische Kandidatensuche zur Folge hat, gibt unser Geschäftsführer Andreas W. Grimm in der Bestandsmarktplatz-Kolumne zu bedenken. Eine systematische Kandidatensuche kann sich deshalb aufwendig gestalten, weil zunächst…

FundResearch.de: Eigentlich müsste man doch nur konkret werden. Eigentlich.

In der Branche der Makler ist es bekannt, dass es ein nicht unerhebliches Nachwuchsproblem haben. Zumindest fachlich qualifizierte, menschlich überzeugende und gleichzeitig auch noch einigermaßen zahlungskräftige Nachwuchskräfte sucht man oft vergebens. Und wenn ein Bestandsinhaber dann doch einmal einen gefunden hat, kommt es doch nicht zum Deal. Die Nachfrage nach Moderationen steigt immer weiter an….